Gemeindezentrum und Bürgerhaus

Gemeindezentrum-Mittelneufnach

Gemeindezentrum Mittelneufnach

Das Gemeindezentrum an der Alpenstraße präsentiert sich dem Betrachter als gelungene Symbiose von Funktionalität und Ästhetik, die bei aller räumlichen Großzügigkeit jeglichen protzigen oder gar pompösen Eindruck im Keim erstickt. Das Bauwerk ist als solches eine Bereicherung für die Gemeinde. Es fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Vom Architektonischen und Städtebaulichen her kann es zweifellos als gelungen bezeichnet werden.

Am 07. Oktober 1993 erfolgte mit dem ersten Spatenstich der Baubeginn, am 28. Januar 1994 konnten die Grundsteinlegung und am 29. April 1994 das Richtfest gefeiert werden. Am 22. Oktober 1995 wurde das Gemeindezentrum eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben.

Die kompakte, auf vier verschiedene Nutzer ausgelegte Anlage ist U-förmig achsial angelegt. Der Haupteingang befindet sich auf der Ostseite. Während der gemeindlich genutzte Bereich im zentralen Mittelteil angesiedelt ist, teilen sich Feuerwehr (EG) und Schützen (OG) den Nordflügel. Im Südflügel ist die Mehrzweckhalle mit der Bühne und dem Musikraum untergebracht.

Die überbaute Fläche beläuft sich auf 1 067 m², an eigentlicher Nutzfläche stehen in den vier Bereichen – Gemeindeverwaltung, Feuerwehr, Schützenheim, Mehrzweckhalle mit Küche –  1 578 m² zur Verfügung. Der umbaute Raum beträgt 8 558 m³. Die verschiedenen Räumlichkeiten (Mehrzweckhalle mit Bühne und Küche, Musikraum) können für verschiedene Veranstaltungen und Feierlichkeiten (z.B. Geburtstagsfeiern, Hochzeiten usw.) angemietet werden.

Mit der Eröffnung dieses Gemeindezentrums wurde ein großer Schritt zur Verbesserung der örtlichen Infrastruktur getan. Alle Anstrengungen sämtlicher beteiligten Personen waren darauf gerichtet, die Weichen für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Gemeinde zu stellen und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Einrichtungen dieser Art erhöhen ganz allgemein den Wohn- und Freizeitwert einer Gemeinde. Die Anlage gibt dem Kulturleben wertvolle Impulse und trägt nicht zuletzt auch dazu bei, den Gemeinsinn der Bürger zu stärken. Mit Recht können die Bürgerinnen und Bürger von Mittelneufnach und Reichertshofen auf diese in jeder Hinsicht gelungene Anlage stolz sein.

Hier finden Sie eine Übersicht der verschieden Belegungspläne für unser Gemeindezentrum.
Die Pläne stehen für Sie als PDF zum download bereit.

Bürgerhaus Reichertshofen

Bürgerhäuser oder Dorfgemeinschaftshäuser sind mittlerweile vielerorts fester Bestandteil eines lebendigen Gemeindelebens und einer intakten Dorfkultur. Vor 25 Jahren jedoch, als dieses Bürgerhaus seiner Bestimmung übergeben wurde, da war diese Idee noch recht jung, da ja eigentlich in allen Orten noch Gasthäuser da waren.

Im Jahr 1982 wurde die damals noch einzige Gastwirtschaft plötzlich und eigentlich unerwartet geschlossen. Die Bürger und die Vereine aus Reichertshofen standen nun vor dem Problem, keine Stätte der Begegnung mehr zu haben. Was ist ein richtiger Verein ohne Vereinslokal, was ein richtiges Dorf ohne Dorfwirtschaft? Nur eine nüchterne Zweckgemeinschaft. Das Dorf wird zu einer Schlafstätte, wo Kommunikation unter den Bürgern nicht mehr stattfindet. Es bestand die Gefahr, dass das Vereinsleben in Reichertshofen und die Dorfgemeinschaft allgemein unter diesen Umständen leiden und in absehbarer Zeit ganz zum Erliegen kommen würde.

Am 03.12.1982 beschloss der Gemeinderat, in Reichertshofen ein neues Bürgerhaus zu bauen.

Überrascht waren wir, in welchem Maße sich die Reichertshofer Bürgerinnen und Bürger bei diesem Bau engagiert haben. Der damalige Vorsitzende des Schützenvereins „Hubertus“ und Gemeinderatsmitglied Walter Wittmann sen. übernahm die gesamte Organisation der ehrenamtlichen Arbeiten.

Insgesamt haben 59 Personen 4.177,5 Arbeitsstunden geleistet. Die ersten 14 Personen haben 3.058,50 Stunden, also über 73 % der gesamten Arbeitsleistung erbracht.

Seit dem 01.09.1994 bewirtschaften die Ehegatten Marianne und Karl Brandl als Pächter das Bürgerhaus. Es soll eine Stätte der Begegnung, der Geselligkeit und der Freundschaft sein.  Dadurch ist der Fortbestand des Dorf- und Vereinslebens in einem harmonischen Miteinander, und nicht in einem egoistischen Gegeneinander, hier in Reichertshofen auch in Zukunft gesichert.

Das Bürgerhaus kann für alle Vereinsveranstaltungen, Familienfeste und auch für Tagungen angemietet werden.

Kontaktdaten:

Bürgerhaus Reichertshofen
Pächter Karl Brandl
Hauptstraße 23
86868 Mittelneufnach

Telefon: 0 82 62/ 22 86

Kontakt

Gemeinde Mittelneufnach
Alpenstrasse 10
86868 Mittelneufnach

Tel.: 0 82 62 / 96 93 - 0
Fax: 0 82 62 / 96 93 - 3
Email: info@mittelneufnach.de

Anfahrt

Anfahrt
Real West e.V.
Mitfahrzentrale für Mittelneufnach
Landratkreis Augsburg
Augsburg Tourismus