Rad- und Wanderwege

 Rad- und Wandertouren durch den Naturpark „Augsburg Westliche Wälder“ finden Sie auf den Internetseiten vom Naturpark Augsburg.

Links:


Fahrrad- oder Wandertour – Rund um Mittelneufnach
Die „etwas andere Wegbeschreibung“ für 16.310 Meter per Fahrrad

Geniessen Sie das schöne Neufnachtal, indem Sie es per Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Die hier beschriebene Strecke führt Sie in einem Rundkurs um Mittelneufnach und dem Ortsteil Reichertshofen.

Zeitplan:

  • mit dem Rad ca. 1 h ohne Pause,
  • als gemütliche Wandertour 3-4 h

Wanderkarte:

Ausschnitt Wanderkarte Mittelneufnach

Beschreibung der Tour:

Wir starten am Parkplatz, Nähe Sportplatz Mittelneufnach (Ende von Mittelneufnach, Richtung Oberneufnach). Nach 630 m erreichen wir die Hauptstrasse in Mittelneufnach und biegen rechts in die Schwabmünchener Strasse ein. Hierbei überqueren wir den Schienenstrang der „Staudenbahn“ (links ist der Staudenbahnhof Mittelneufnach zu sehen) und kurz danach das Flüsschen Neufnach. Diesem Wasserlauf, der dem „Neufnachtal“ den Namen gegeben hat, werden wir noch öfters begegnen.

Die Schwabmünchener Strasse macht eine leichte Linkskurve, wir biegen hier in die Brunnenstrasse und nach 110 m geradeaus in den Feldweg ein. Er führt uns auf den östlichen Höhenzug von Mittelneufnach. Einen Kilometer kämpfen wir uns in die „Höhe“. Belohnt werden wir nunmehr mit herrlicher Waldluft, gespendet vom Augsburger Forst.

Insgesamt 2370m liegen hinter uns, wenn wir nun im Wald links abbiegen und gegen Norden radeln. Nach 1,2 km kommen wir aus dem Wald und überqueren die Strasse nach Schwabmünchen. Rund 1 km geht es nun am Waldrand entlang, mit schöner Aussicht auf das links liegende Mittelneufnacher Tal.

Eine Gesamtstrecke von 4800 m liegt nun hinter uns, wenn wir auf diesem Höhenzug eine am Wald stehende Bank erreichen, an der wir unbedingt ein Päuschen einlegen sollten. Diese Ruhebank, gestiftet von Berliner Langzeiturlaubern, ziert ein Vers von Eichendorff *, der in kurzen Zeilen klarmacht, warum so viele Urlauber Erholung im Neufnachtal suchen.

Versuchen Sie´s mal mit Gehirnjogging und lernen den Vers auswendig. Können Sie ihn nach 10.510 m noch? Diese liegen nämlich noch vor Ihnen!

Nun geht es aber bereits nach 200 m scharf nach links ab. 1100 m läuft unser Rad alleine bergab Richtung Mittelneufnacher Tal.

Vor einiger Zeit haben Sie sich mühsam den Höhenzug erklommen, um nun in Sekunden Meter für Meter herzuschenken. Aber keine Bange, Sie müssen nicht nochmals den Höhenzug empor – zumindest nicht auf dieser Seite des Tales.

Unten angekommen, schwenken wir nach rechts, um uns nach 100 m wieder nach links zu orientieren. Nun fahren wir das Neufnachtal entlang nach Reichertshofen. Auf dem Weg werden wir begleitet von dem Flüsschen Neufnach, das sich zu unserer Linken seinen Weg durch die Neufnachauen bahnt.

Seit unserer Rast auf der „Berliner Bank“ sind genau 1.850m zurückgelegt und wir erreichen nun die im Sommer 2003 neu angelegte Wassertretanlage, wo Sie Ihre heiß gelaufenen Schuhe bzw. Fahrradschläuche kühlen können.

  • Kontrolle: Können Sie noch den Vers von Eichendorff *(…)?

Erfrischt erreichen wir nach 1700 m Reichertshofen. Neben der „Pension zur Mühle“ befindet sich der zweite Ausgangspunkt der Fahrrad-/ Wandertour. In unmittelbarer Nachbarschaft ist hier der Staudenbahnhof Reichertshofen.

Wir überqueren jetzt die Hauptstrasse Mittelneufnach – Walkertshofen und ersteigen uns Reichertshofen. 800 m geht es steil nach oben – mitten durch den alten urwüchsigen Ort.

Noch nicht ganz oben angekommen biegen wir rechts in einen Feldweg ab, in Richtung „Bergblick“. Hier beginnt eine 1200 m lange Strecke an der Fahrradfahrer einige Abstriche machen müssen. Wer eine gute Fahrbahn will, kann direkt auf der Ortsverbindungsstrasse zum nächsten Ort Ellenried fahren. Wir wählen jedoch die Strecke „Bergblick“ und werden dafür bereits nach 500 m Anstieg belohnt.

Der entgegen gesetzte Höhenzug des Neufnachtales ist nun erklommen und unsere Augen erhalten einen ergreifenden Rundblick auf Reichertshofen und Mittelneufnach. Stolz kann die gegenüberliegende Höhenkette betrachtet werden, wo wir einst waren… (und den Vers richtig gelernt haben?)

Mit der Strecke Bergblick haben wir den nördlichsten Punkt unserer Exkursion erreicht und es geht nun nach links gen Süden.

Nach 1200 m sind wir in Ellenried und biegen auf der Teerstrasse rechts ein, um nach 100 m wieder nach links gegen Mittelneufnach zu ziehen.

  • Zu Ihrer Information: Seit einigen 100 m befinden Sie sich im Landkreis Unterallgäu, was nach weiteren 1100 m berichtigt wird.

Nach einer Fahrt bergab durch Tannenwald erreichen wir die Strasse von Könghausen nach Mittelneufnach. Hier schwenken wir links und nach 100 m wieder nach rechts auf den Feldweg ein. Auch bei der nächsten Gabelung halten wir uns rechts.

Wer jetzt bereits ein bisschen müde ist, ein großer Trost: Es beginnt ein rund 2 km langer Anstieg – dies ist aber der letzte steilere Abschnitt.

Seit unsere „Bergblickstation“ in Reichertshofen haben wir nun bereits 4560 m zurückgelegt und befinden uns nun an der Ortsverbindungsstrasse Immelstetten – Mittelneufnach, in die wir links nach Mittelneufnach einfahren. Nach 300 m biegen wir nach rechts ab.

  • Doch halt – auf der linken Seite steht eine kleine Kapelle. Kämpfen Sie sich unbedingt die 23 Betonstufen (früher waren es schöne Holz/ Kiesstufen) zu diesem Kleinod durch.
  • Von hier aus sehen Sie Mittelneufnach und im Süden blickt Ihr hoffentlich gutes Adlerauge in das Unterallgäu mit Steinkirch, Oberneufnach, Anhofen und Markt Wald.

Nun aber ab zum gegenüberliegenden Feldweg. Noch 1740 m und Sie haben es zum Ziel geschafft! Nach kurzem Anstieg beginnt eine 400 m lange Abfahrt. Unterschätzen Sie das Tempo nicht, sind Sie stets bremsbereit, denn am Ende dieser Abfahrt geht es rechtwinklig links ab. Haben Sie jedoch bis jetzt Ihre Bremsbacken geschont, werden es Ihnen andere Backen übel nehmen, falls Sie auf denselbigen im Weizenfeld landen. Eventuell wurde zu dem Zeitpunkt, in dem Sie diese Tour machen schon geerntet und Ihre Landung fällt noch härter aus.

Wir hoffen natürlich, dass Sie diese kleine Abfahrt gut überstehen, denn nach einigen Metern können Sie bereits wieder Mittelneufnach vom Süden erblicken. Noch einmal nach rechts ein kleiner Schwenker, bevor Sie vor der Hauptstrasse links einbiegen und parallel zur Teerstrasse der Fahrradweg Sie zu Ihrem Ausgangspunkt am Mittelneufnacher Sportplatz führt.

  • Gratulation! Sie haben es geschafft. Auch Ihr Gehirn? Belohnen Sie sich nun selbst mit dem Vers von Eichendorff *, der da heißt…???

Anmerkungen:

  • * Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) – einer der bedeutendsten deutschen Dichter der Spätromantik.
  • Über die gesamte Wegstrecke sind Ruhebänke verteilt, die zum verweilen einladen; nehmen Sie sich Zeit, genießen Sie die Natur.
  • Für die Fahrradtour sind Schmalspur-Rennräder nicht geeignet.

Schwäbische Kartoffel-Tour – Radtour durch das bayerische Schwaben!

Das „Radlprogramm“ soll Ihnen die schönsten Stellen in einer liebenswerten Landschaft zeigen. Deshalb wurde eine Routenführung gewählt, die teilweise direkt zu den historischen Stätten führt, aber auch mitten durch Wälder oder kleine Abstecher zu weiteren Sehenswürdigkeiten erlaubt.

Der kleine Führer beginnt in Leipheim, aber natürlich können Sie jederzeit in eine andere Etappe einsteigen, wieder aussteigen oder die Gegenrichtung wählen. Sie können die Tour selbst abfahren (immer dem Logo Kartoffel-Tour folgen!) oder nach Wunsch an einer von den Kartoffelwirten organisierten geführten Tour teilnehmen. Die ausgewählten Routen sind meistens asphaltiert und einfach zu befahren, aber auch kleinere Steigungen und Feldwege führen zu Ihrem Ziel. Die einzelnen Etappen sind auch für Kinder geeignet – d.h. Touren für die ganze Familie.

Die empfohlenen Hotels und Gaststätten sind besonders ausgesucht und haben die Arbeit an diesem Radlprogramm unterstützt. Zudem sind sie für Radler besonders eingerichtet. Alle Hotels haben abschließbare Radlschuppen, Trockenräume für nasse Kleidung, ein kleines Reparaturset, helfen Ihnen gerne bei Pannen und geben Tipps für Ausflüge, Ausserdem finden Sie auf der Speisekarte einen besonders günstigen „Radler-Teller“, damit Ihr Körper richtig in Schwung bleibt.

Ansprechpartner:

Schwäbische Kartoffel-Tour
Gebhard Ihle
Grüner Weg 1
89340 Leipheim

Telefon: 0 82 21/ 2 79 70
Email: info@schwaebische-kartoffeltour.de

Links:

Kontakt

Gemeinde Mittelneufnach
Alpenstrasse 10
86868 Mittelneufnach

Tel.: 0 82 62 / 96 93 - 0
Fax: 0 82 62 / 96 93 - 3
Email: info@mittelneufnach.de

Anfahrt

Anfahrt
Mitfahrzentrale für Mittelneufnach
Landratkreis Augsburg
Augsburg Tourismus
Real West e.V.